Erinnerungskultur – braucht’s das echt noch?

„Das ist doch schon so lange her, kann nicht langsam mal gut sein?“ So oder so ähnlich lautet nicht selten die Antwort, wenn man die deutsche Erinnerungskultur zu thematisieren versucht. Es scheint fast, als herrschte in weiten Teilen der Gesellschaft die Auffassung, dass Antisemitismus nach 1945 spurlos aus Deutschland verschwunden sei und als sei die Gefahr einer Wiederholung dessen, was sich im Dritten Reich hier abspielte, vollends gebannt.

Doch Parolen wie „Drecksjuden“ oder Holocaustrelativierungen auf diversen Demonstrationen unterschiedlicher sozialer Milieus zeigen es in aller Deutlichkeit: Judenhass auf deutschen Straßen gibt es auch noch im Jahr 2022.

Und nicht nur dort, auch in vermeintlich akademischen Kreisen sind antisemitische Ressentiments wieder (oder immer noch?) salonfähig. Die documenta fifteen in Kassel, auf welcher ganz klar judenfeindliche Werke ausgestellt wurden, ist nur eines von zahllosen Beispielen hierfür.

All dies zeigt, dass auch noch rund 80 Jahre nach der Shoa die mahnende Erinnerung daran dringend geboten ist, mit Blick auf die steigende Zahl von Hassverbrechen gegen Jüdinnen und Juden womöglich dringender denn je. Daher: Schluss mit der „Reicht doch langsam“-Mentalität und mehr Einsatz für eine präsente Erinnerungskultur sowie den Schutz jüdischen Lebens in Deutschland!

 

 

Nicole – Kreisprogrammatikerin der JuLis Regensburg – ist 20 Jahre alt und studiert Politikwissenschaft an der Universität Regensburg. Sie ist selbst jüdischer Abstammung und engagiert sich außerdem bei der deutsch-israelischen Gesellschaft für u.a. Antisemitismusbekämpfung.

Neuer Vorstand der Jungen Liberalen Regensburg

Die Jungen Liberalen (JuLis) Regenburg haben auf ihrer Kreishauptversammlung am Samstag, den 26. Juni, ihren Vorstand neu gewählt: Der neue Vorsitz setzt sich aus einer Doppelspitze zusammen. Co-Vorsitzende Vanessa Sachse ist 25 Jahre alt und hat soeben ihren Abschluss in BWL gemacht. Der 22-jährige Co-Vorsitzende Alexander Schaffer studiert Jura an der Universität Regensburg.

Besonders mit der kommenden Landtagswahl nächstes Jahr ist es uns wichtig, die notwendigen Voraussetzungen für einen erfolgreichen Wahlkampf zu schaffen, so die beiden in ihrer Antrittsrede. Sie möchten die gute Arbeit ihres Vorgängers fortführen und insbesondere den Landkreis stärker in die Arbeit des Kreises einbinden.

Es wurden erneut vier Stellvertretende Vorsitzende gewählt. Der 22-jährige Michael Wagner (Elektriker, zugleich Beisitzer im Bezirksvorstand der JuLis Oberpfalz) übernimmt dieses Jahr erneut die Verantwortung für das Ressort Organisation und Kampagne. Unser Pressesprecher Dominik Kampe (26, Student der TUM) wurde ebenfalls wieder in seinem Amt bestätigt. Maximilian Anker (25, Jura Student der Uni Regensburg) führt das Amt des Schatzmeisters auch dieses Amtsjahr wieder fort. Die Programmatik bekommt mit der Stellvertretenden Vorsitzenden Nicole Millermann (20, Studentin und Mitglied des Konvents der Uni Regensburg) ein neues Gesicht.

Komplettiert wird der neue Vorstand durch die drei Beisitzer Lukas Weber (16, Schüler, zuständig für Organisation&Kampagne), Fabian Kummer (21, Exportsachbearbeiter, auch zuvor Beisitzer für Presse und Öffentlichkeitsarbeit bei den JuLis Regensburg) und Felicitas Dirscherl (16, Schülerin, Beisitzerin für Programmatik). Zu den Kassenprüfern wurden Melody Bayer und Daniel Probst gewählt.

Die anwesenden Gäste – darunter Stadtrat Horst Meierhofer und Mitglieder des Landesvorstands der JuLis Bayern – dankten dem bisherigen Vorstand für die gute Zusammenarbeit.  Insbesondere gilt der Dank an den scheidenden Kreisvorsitzenden Julius Arnold, der nach seiner Amtsperiode aufgrund eines Auslandssemesters nicht erneut angetreten ist.

Rückblick: Diskussionsabend der Jungen Liberalen, Jungen Union und Grünen Jugend

Am Dienstag, den 14. Juni 2022, trafen wir uns mit der Jungen Union Regensburg und der Grünen Jugend Regensburg im Restaurant Herrmann zu einem parteiübergreifenden Diskussionsabend. Auf dem von unserem Kreisprogrammatiker Philipp Oelschlegel organisierten Austausch wurden sowohl bundespolitische Themen wie die Rente oder das 9-Euro Ticket als auch kommunale Themen wie die Verschuldung der Stadt und die Option einer autofreien Innenstadt diskutiert. Hierbei wurden sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede der verschiedenen Jugendorganisationen deutlich. Zu dieser Veranstaltung waren auch die Jusos Regensburg eingeladen, welche unserer Einladung allerdings nicht gefolgt sind. Wir bedanken uns für die rege Teilnahme und freuen uns darauf, Veranstaltungen wie diese in Zukunft wiederholen zu können!

Philipp Beckhove in den Landesvorstand der Julis Bayern gewählt

Die Jungen Liberalen Bayern haben einen neuen Landesvorstand gewählt: Der 17-jährige Regensburger Schüler Philipp Beckhove konnte sich auf dem 101. Landeskongresses der JuLis in Würzburg deutlich gegen seinen Gegenkandidaten durchsetzen und wurde zum Beisitzer für Programmatik gewählt. Damit ist erneut ein Regensburger im Landesvorstand der Jungen Liberalen vertreten, nachdem Analena Wilhelm, bis dahin Stellvertretende Landesvorsitzende für Programmatik, nicht mehr zur Wahl angetreten war. Das Ressort komplettieren Kerry Hoppe (20) aus München als neue stellvertretende Landesvorsitzende und Rebecca Müller-Zurlinden (26) aus Augsburg als Beisitzerin.

Das Programmatik-Ressort kümmert sich um die inhaltlichen Forderungen der FDP-Jugendorganisation: „Die wichtigste Aufgabe der Programmatik in diesem Amtsjahr ist die Vorbereitung des Landtagswahlprogramms“, so Beckhove. Die Vorbereitungen liefen bereits auf Hochtouren. Ihm läge die Einbindung der jungen FDP-Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker besonders am Herzen. „Die FDP kann besonders im ländlichen Raum bei der Landtagswahl nur dann erfolgreich sein, wenn wir den Menschen vor Ort zeigen, dass wir uns um kommunale Belange kümmern. Ich möchte die Vernetzung unserer Lokalhelden untereinander im Landesvorstand anpacken und ein Ansprechpartner für alle kommunalen Fragen sein. Mein Ziel ist es, dass wir als JuLis gerade im ländlichen Raum Lösungsmöglichkeiten in den Gemeinden bereitstellen. Was die Freien Wähler können, können wir schon lange.“

Erfahrung im Bereich Kommunalpolitik hat der 17-Jährige bereits: Seit März 2020 vertritt er die rund 5.000 Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren im Jugendbeirat der Stadt. „Ich bin sehr dankbar für die Arbeit im Jugendbeirat. Mir macht es große Freude, unsere kommunalen Lösungsmöglichkeiten in die Stadtpolitik einbringen zu können.“ Beckhove besucht derzeit die 12. Klasse des Albertus-Magnus-Gymnasiums in Regensburg. Als nächstes ist die Ablegung des Abiturs geplant, danach möchte er eine Ausbildung zum Rettungssanitäter machen. Langfristiges Ziel: Medizin studieren – das jedoch dann nach der Landtagswahl.  

Maximilian Funke-Kaiser in Regensburg – ein voller Erfolg

Wir freuen uns, dass sich der Landesvorstand der Jungen Liberalen Bayern – allen voran unser Landesvorsitzender und Spitzenkandidat zur Bundestagswahl Maximilian Funke-Kaiser – dazu entschlossen hat, in der Woche vor der Wahl der viertgrößten Stadt des Landes nochmal einen Besuch abzustatten.

Nach einer gemeinsamen Flyer-Aktion im Regensburger Westen haben wir bei bestem Wetter an unserem Infostand am Bismarckplatz über die Freien Demokraten informiert, den Abschluss bildete Nachtwahlkampf in den Gassen der Altstadt.
Danke an alle, die bei unseren Aktionen mitgemacht haben – insbesondere an die JuLis Nürnberg, die den weiten Weg aus Mittelfranken angetreten haben, um uns auf den letzten Metern zu unterstützen. Ihr habt alle dazu beigetragen, dass uns dieser Tag als eines der Highlights im Wahlkampf in Erinnerung bleiben wird!

Wir Julis in den Medien: Artikel in der Regensburger Zeitung

In der Ausgabe vom 16.08. der Regensburger Zeitung erschien unter dem Titel „Der Jugend Mitsprache geben“ ein Bericht zu unserer Kundgebung zum Internationalen Tag der Jugend am vergangenen Donnerstag. Den Artikel findet ihr auf idowa.de (Ausgabe als kostenpflichtiges ePaper).

Veranstaltungshinweis: Infostandcoaching mit der FDP Regensburg

Am kommenden Freitag, den 20.08.2021, veranstalten wir um 19 Uhr in der Gaststätte Gravenreuther (Hinter der Grieb 10, 93047 Regensburg) gemeinsam mit der FDP Regensburg ein Infostandcoaching. Dabei werden wir über das generelle Auftreten am Infostand, den Umgang mit unangenehmen Situationen, die Kernthemen der FDP im Wahlkampf und vieles mehr sprechen. Die Veranstaltung in speziell an die Mitglieder gerichtet, die bislang keine bis wenig Erfahrung im Wahlkampf und speziell am Infostand sammeln konnten. Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen!

Veranstaltungshinweis: JuLis Regensburg go Neumarkt

Unser nächster JuLi-Stammtisch findet am 11. August nicht wie sonst in Regensburg, sondern im Rahmen des Wahlkampfauftakts der FDP Neumarkt im Oberen Ganskeller in Neumarkt in der Oberpfalz statt. Beginn ist 19:00 Uhr.

Mit dabei sind Nils Gründer (ehemaliger stellvertretenden Landesvorsitzenden der JuLis Bayern und Kandidat für den Bundestag) und Konstantin Kuhle MdB (ehemaliger Bundesvorsitzender der JuLis und innenpolitischer Sprecher der FDP im Bundestag).

Zur besseren Planung wird um Anmeldung per Zusage zur Veranstaltung auf Facebook gebeten:
https://facebook.com/events/s/wahlkampfauftakt-der-fdp-neuma/880894929180759/

Neumarkt ist problemlos per Zug zu erreichen, die Fahrt dauert weniger als eine Stunde. Das bietet sich insbesondere für Studierende der Uni Regensburg an, da Neumarkt im Geltungsbereich des Semestertickets liegt. Am Tag der Veranstaltung fährt um 17:57 Uhr ein Agilis vom Regensburger HBF nach Neumarkt.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

JuLis und FDP Beim CSD in Regensburg

Gemeinsam mit der FDP Regensburg waren wir am Samstag, den 17. Juli, beim CSD in Regensburg. Während der Vorsitzende der FDP, Ulrich Lechte MdB, als Redner auf der Kundgebung am Alten Kornmarkt auftrat, waren unsere Vorstandsmitglieder Julius Arnold und Vanessa Sachse am Infostand auf dem Domplatz aktiv. Gemeinsam werde wir uns auch weiterhin für die Gleichberechtigung für die LGBTQI+-Community einsetzten – für eine buntes Regensburg, Bayern, Deutschland.

FDP Regensburg wählt neuen Kreisvorstand

Am vergangenen Samstag, den 10. Juli, hat die FDP Regensburg auf ihrer Kreishauptversammlung ihren Vorstand neu gewählt gewählt. Besonders erfreulich: Mit Julius Arnold (Vorsitzender der JuLis Regensburg) als neuen Beisitzer und Vanessa Sachse (Beisitzerin für Organisation bei uns) als wiedegewählte Beisitzerin sowie Melody Bayer als Frauenbeauftragte sind gleich drei JuLis dem Vorstand zugehörig. Den ausführlichen Bericht der FDP findet ihr hier.

Veranstaltungshinweis: Programmatische Stunde mit den JuLis Nürnberg

Am kommenden Mittwoch, den 14. Juli, halten wir gemeinsam mit den JuLis Nürnberg eine Veranstaltung zum Thema Staatstrojaner ab. Los geht’s um 18:00 Uhr in der Gaststätte Gravenreuther, Hinter der Grieb 10, in der Regensburger Altstadt. Im Anschluss findet unser Stammtisch statt. Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Zur Veranstaltung:

„Datenschutz im Wandel“ – Unter diesem Motto leiten wir den Startschuss einer neuen Veranstaltungsreihe zwischen den JuLis Regensburg und JuLis Nürnberg ein!

„Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zur Verbesserung des Online-Erlebnisses zu.“ Mit diesen Worten weisen Internetseiten auf den Einsatz „Cookies“ hin. Was sich dahinter verbirgt ist vielen Verbrauchern nicht bewusst. Durch unterschiedlichste Darstellungsformen versuchen Unternehmen an personenbezogene oder anonymisierte Daten zu kommen. Das dürfte in Zukunft zunehmend schwerer werden. Gleichzeitig hat die Corona-Krise den Datenschutz vor neue Herausforderungen gestellt. Mit dem Wechsel ins Homeoffice und dem damit verbundenen Fernzugriff auf das Unternehmensnetzwerk hat sich die Angriffsfläche für die Attacken Cyberkrimineller deutlich vergrößert

Gemeinsam mit den JuLis Nürnberg wollen wir mit euch gemeinsam über Datenschutz diskutieren:

1. Datenschutz 2021 – Was ändert sich durch das Telekommunikations-Telemedien-Datenschutz-Gesetzes?

2. Cybercrime – Das Geschäft mit erbeuteten Daten

3. „Staatstrojaner“ – Wer liest deine WhatsApp-Nachrichten?

Die JuLis Regensburg stellen sich neu auf

Die Jungen Liberalen (JuLis) Regenburg haben auf ihrer Kreishauptversammlung am Samstag, den 26. Juni, ihren Vorstand neu gewählt: Neuer Vorsitzender ist der 21-jährige Regensburger Julius Arnold, der an der Universität Regensburg Deutsch, Geschichte und Sozialkunde für das Lehramt an Gymnasien studiert. Getreu dem Motto des Landesverbandes „Du bewegst vor Ort“ möchte er jungen, an liberaler Politik interessierten Menschen in Stadt und Landkreis die Möglichkeit geben, ihre Ideen einzubringen. „Der neu gewählte Kreisvorstand ist eine hervorragende Mischung aus neuen Mitgliedern, die für frischen Wind sorgen, und erfahrenen JuLis, die diese tatkräftig bei ihrer Arbeit unterstützen werden. Ich freue mich, die kommenden Herausforderungen – allen voran den Bundestagswahlkampf – gemeinsam mit diesem tollen Team zu bestreiten“, so Arnold nach seiner Wahl.

Zu seinen Stellvertretern wurden der 21-jährige Michael Wagner aus Falkenstein (Elektroniker, zugleich Beisitzer im Bezirksvorstand der JuLis Oberpfalz), der 16-jährige Regensburger Philipp Beckhove (Schüler am Albertus-Magnus-Gymnasium) und der 21-jährige Dominik Kampe aus Barbing (Student, zugleich Schatzmeister der FDP Regensburg-Land) gewählt. Den Posten des Schatzmeisters übernimmt Phillipp Sallmen (24, Student, ebenfalls Beisitzer im Bezirksvorstand der JuLis Oberpfalz). Komplettiert wird der neue Vorstand durch die drei Beisitzer Vanessa Sachse (24, Studentin, bisherige Schatzmeisterin), Andreas Eigenberger (25, promovierend, auch zuvor Beisitzer bei den JuLis Regensburg) und Max Anker (24, Student, ehemaliger stellvertretender Vorsitzender und Beisitzer im Bezirksvorstand der JuLis Oberpfalz) sowie die Mitgliederbetreuerin Analena Wilhelm (21, Studentin, zugleich stellvertretende Landesvorsitzende der JuLis Bayern). Zu den Kassenprüfern wurden der bisherige Vorsitzende Tarek Carls und Felix Meyer gewählt.

Die anwesenden Gäste – darunter Stadtrat Horst Meierhofer, Kreis-, Markt- und Bezirksrat Stefan Potschaski sowie Bundestagskandidat und Bezirksvorsitzender der Jungen Liberalen Oberpfalz, Sascha Renner, – dankten dem bisherigen Vorstand, insbesondere dem scheidenden Kreisvorsitzenden Tarek Carls, der nach 3,5 Jahren als Vorsitzender nicht mehr zur Wahl angetreten ist, für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren und stimmten die Anwesenden thematisch auf den bevorstehenden Bundestagswahlkampf ein.