Junge Liberale wählen neuen Kreisvorstand

Regensburg, 13.10.2016. Die Jungen Liberalen Regensburg wählten am Mittwoch, den 12.10.2016 auf ihrer Kreishauptversammlung einen neuen Kreisvorstand. Der 26-jährige Regensburger und ehemaliges Landesvorstandsmitglied der Jungen Liberalen Bayern, Lars Kesenheimer, wurde mit großer Mehrheit bei nur einer Enthaltung gewählt. Kesenheimer bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und kündigte an, dass die Schwerpunkte der Arbeit des Kreisverbandes  im kommenden Jahr auf der programmatischen Arbeit und dem Bundestagswahlkampf für 2017 liegen werden. Gleichzeitig liege ihm aber auch die politische Arbeit in Regensburg selbst am Herzen: „Regensburg muss eine faire und offene Stadt für alle Altersgruppen sein. Dazu gehört auch, Fahrräder in der Altstadt, Livestream des Stadtrates oder Nachtbusse auszuprobieren, ohne mit Verallgemeinerungen von Radlrambos oder ewig feiernden Studenten Angst und Zwietracht zu säen. Um weiter fit für morgen zu sein, müssen wir auch heute etwas wagen – für ein modernes und generationengerechtes Regensburg.“

Als seine Stellvertreter wurden Veronika Brandl, Dr. Philipp Spachmann, Michael Abler und als Schatzmeister Julian Heid gewählt. Der Kreisvorstand wird durch Verena Leßmann, Sebastian Gödecke und Vanessa Sachse als Beisitzer vervollständigt.

Der bisherige Kreisvorsitzende Loi Vo kandidierte nach elf Jahren im Amt nicht mehr. Vo wünscht seinem Nachfolger viel Erfolg. Der ehemalige Kreisvorsitzende ist stolz darauf, dass eines der kommunalen Kernanliegen der JuLis Regensburg, der Verkehr von Nachtbussen im RVV-Gebiet, durch die FDP im Stadtrat verwirklicht wurde. Als letzte Amtshandlung ernannte er den Regensburger FDP-Vorsitzenden Ulrich Lechte zum Ehrenmitglied des Kreisverbandes.